Drucken

Segelbeginn Anfang der 50er Jahre mit Freunden auf der Oberen Alten Donau bei der Bootsvermietung "Hlobil"

Ab Ende der 50er Jahre Vorschoter bei Regatten in der "N" Klasse beim WYC

1967 Kauf des gebrauchten Piraten "OE 97" und Mitgliedschaft beim WYC und Beginn des Piratregattasegelns. Seit damals bin ich jedes Jahr Regatten gesegelt. Bis heute sind es 472.

In den Jahren 1967 bis 1972 sind es 4 bis 6 Regatten gewesen.

In den Jahren 1977 bis 2003 waren es mindestens 10 pro Jahr.

Am fleißigsten war ich im Jahr 1993 mit 17 Regatten davon 7 nicht in Wien

Ab 2004 sind weniger geworden so 4-6 .

1976 Kauf des Piraten OE 325 , er ist heute im restauriert im Eigentum von Bernd Pintarich als AUT 88

1984 Bauauftrag für den Piraten AUT 467 bei Werft Gebetsroiter am Attersee.

Ich war nie ein Spitzensegler. Weder vom Können noch vom Material. Trotzdem macht mir das Regattasegeln noch heute Spaß. Vor den Regatten

habe ich mir schon meine Gegner ausgesucht. Ich bin halt nicht aufs Stockerl gesegelt, aber habe mich gefreut, einen gleichwertigen hinter mir gelassen haben.

Ein Regattaerlebnis werde ich nie vergessen.

Pirat Euro 1981 im UYCNs. 126 Boote am Start. Bei der 4. Wettfahrt ( die Kurse waren damals 6 Seemeilen lang) war ich 16. und schnellster

Holzpirat um die Luvtonne. Hinter mir haben 100 Piraten den Spinnaker gesetzt. Ein überwältigender Anblick.  Dass ich im Ziel nur 45. geworden bin hat mich nicht gekränkt.

Da der Pirat ja ein 2 Mann Boot ist, möchte ich auch über meine Mannschaften berichten. Die ersten Jahre ist vor allem meine Frau mit mir gesegelt. Später meine Töchter und Freunde. Seit Jahren versuche ich Jugendliche an Bord zu holen.

Ich hatte auch einige male Gelegenheit mit sehr guten Vorschotern Regatta zu segeln. Erwähnen möchte ich Andreas Gilhofer und Edith Ehrenstein.

Da ja unter Blinden der Einäugige König ist, war ich doch 9 mal Erster.

1978 beim UYCSTv. mit E. Srohmeier,   1982 beim UYCNf mit I. Seifert,   1984 mit W. Seifert Klubmeister WYC,   1985 beim UYCNf mit R. Seifert

1987 beim UYCNf mit W. Seifert,   1991 beim SUYCS mit W. Jassek,   1993 beim SAF mit W. Jassek,   2002 beim  UYCSTv mit Paulus/ Wicke

2004 beim SUYCS mit L. Kastanek.

Jetzt möchte ich noch auf einige bemerkenswerte Starterzahlen hinweisen, bei denen ich dabei war.

1979  UYCNs Weinlese 27 Boote,                1980 SKHYC LM. Wien 17 Boote,                       1980 UYCNf LM v. B. 27 Boote, 

1980  UYCAs Atterseewoche  23 Boote,        1981 SCK STM  51 Boote,                                   1981 UYCNs  Euro  126 Boote

1983  Sopron    54 Boote                               1985 WYC    LM v. W   30 Boote                          1986  SAF    Donauinselfest  26 Boote

1988 UYCSTv   LM. v. W   19 Boote              1988  UYCMo   25 Boote                                      1995  Mörbisch  STM.  35 Boote

1996  SVW-Yc   STM.  48 Boote.

Wenn ich die heutigen Starterzahlen betrachte, werde ich traurig. Es ist ein wenig tröstend, wenn ich die anderen Klassen betrachte.

Was  hat sich in den letzten 20 Jahren verändert?  Sehr viel.

Computer, Handy, Vielfalt der Freizeitmöglichkeiten, Bewegungsarmut, Bequemlichkeit, mehr Belastung im Beruf, finanzielle Belastungen.

Trotz alledem hoffe ich, dass unser wunderbares Boot der Pirat weiterhin eine Regattaszene hat. Die STM, 2016 hat es bewiesen.

Es lebe der Pirat auch weiterhin, wenn auch weiterhin in kleineren Rahmen. Ich halte auch unsere Beteiligung an Yardstikregatten positiv.

Da kommen sicher die guten Eigenschaften bei anderen Seglern zum Vorschein.

Helmut AUT 467

Kategorie: Reiseberichte
Zugriffe: 1736